Der neue Warschauer S-Bahnbetrieb / Warszawska Szybka Kolej Miejska
 
» Index
» Linie S1
» Linie S2
» Linien S3C und S3S
» Linie S9
» Linie S10
» Regionalbahnen (KM)

» Netzplan
» Links
» Impressum

» S-Bahn Oberschlesien
» Bergbahnen Zakopane






























































































































































































































































































































Bergbahnen Zakopane

In der polnischen Wintersportmetropole Zakopane verkehren zwei in den 1930er Jahren erbauten Bergbahnen, die heute von der staatlichen polnischen Seilbahngesellschaft (Polskie Koleje Linowe) betrieben werden.

Standseilbahn Gubałówka

Die Standseilbahn auf den 1.126 Meter hohen Hausberg Zakopanes wurde im Jahre 1938 aufgrund der bevorstehenden Weltmeisterschaften im Nordischen Ski in Rekordbauzeit erbaut. Die Schweizer Firma Von Roll hat 1938 die Standseilbahnfahrzeuge geliefert, die bis 2001 in Betrieb waren. Nach einer Komplettsanierung durch die Österreichische Firma Doppelmayr ist die Bahn heute mit einer für Standseilbahnen recht hohen Geschwindigkeit von 36 Stundenkilometern auf der 1,3 Kilometer langen Strecke lediglich 3,5 Minuten lang unterwegs.



Talstation Zakopane Innenstadt (823 m Seehöhe)



Einfahrt in die Talstation



Einer der beiden Standseilbahnfahrzeuge in der Talstation

Auf halbem Wege

ebenso

ebenso


Kurz vor Einfahrt in die Bergstation



Bergstation auf dem Gubałówka (1126 m)

Drahtseilbahn auf den Kasprowy Wierch

Die Seilbahn auf den Kasprowy Wierch (1.987 m), einen Gipfel des Bergkammes südlich des Ortes Zakopane wurde im Jahre 1936 erbaut und in den Jahren 1961 sowie zuletzt 2006/07 (durch die Österreichische Bergbahn-Baufirma Doppelmayr) umfangreich modernisiert. Die Seilbahn fährt in zwei Teilabschnitten
mit einer Gesamtlänge von 4,3 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 28 Stundenkilometern auf den Berggipfel. Die Talstation liegt im Zakopaner Vorort Kuźnice (auf 1027 Metern Seehöhe), die Mittelstation auf 1352 Metern - hier erfolgt ein Umstieg zwischen zwei Wagen - und die Bergstation befindet sich auf 1959 Metern Höhe.



 Seilbahn auf der Kasprowy Wierch 1965 (Sammlung Protzek)

Kurz vor der Bergstation, 1965 (Protzek)



Talstation Kuźnice 1965 (Sammlung Protzek)

2015







Talstation Kuźnice 2015