Verkehrsgeschichtliches aus Hamburg und Holstein
 
Index »
» S-Bahn und U-Bahn Hamburg
» Vogelfluglinie / Ostholstein
» AKN und nordbahn
» Verkehrswesen Sylt und Rømø
» Norddeutsche Eisenbahn (neg)
» Museumseisenbahnen
» Stillgelegte Strecken
» S-Bahnplanungen Kiel/Lübeck

» Impressum
Die Walddörferbahn U1 U2
Barmbek <> Wandsbek-Gartenstadt <> Ohlstedt / Großhansdorf

Lange bevor es die Walddörfer-U-Bahn gab, wurde 1904-1907 eine elektrische Straßen-Kleinbahn zwischen den hamburgischen Exklaven Wohldorf, Volksdorf und dem Bahnhof Altrahlstedt eingerichtet. Auch zwischen dem Bahnhof Ahrensburg und Großhansdorf war eine Straßenbahn geplant.
Im Jahre 1912 schlossen Hamburg und Preußen einen Vertrag über den Bau einer durchgehenden Bahnstrecke von Barmbek nach Wohldorf und nach Großhansdorf. Am 6. September 1920 wurde die Walddörferbahn bis Volksdorf eingeweiht, weiter nach Großhansdorf ging es 1921, nach Ohlstedt 1925. Kurz zuvor wurden die Straßenbahnstrecken nach Volksdorf und Ohlstedt eingestellt. Zwischen Wohldorf und Ohlstedt verkehrte noch bis Januar 1961 die "Walddörfer-Straßenbahn" als letztes Überbleibsel des historischen Bahnbetriebs.