Verkehrsgeschichtliches aus Hamburg und Holstein
 
Index »
» S-Bahn und U-Bahn Hamburg
» Vogelfluglinie / Ostholstein
» AKN und nordbahn
» Verkehrswesen Sylt und Rømø
» Norddeutsche Eisenbahn (neg)
» Museumseisenbahnen
» Stillgelegte Strecken
» S-Bahnplanungen Kiel/Lübeck

» Impressum

Die Pinneberger und Elmshorner Bahn

Im Jahre 1967 wurde die S-Bahnlinie 3 nach Pinneberg eröffnet und von 1967 bis 2002 wurde der Regionalverkehr zwischen Pinneberg und Elmshorn als S-Bahnlinie 5 bezeichnet, derzeit werden die Linien als Regionalbahnen R60 und R70 bezeichnet.

Die aktuellen Planungen für eine neue S-Bahnlinie 4 sehen vor, dass die Züge zwischen Hamburg-Altona und Pinneberg ohne Halt parallel zu den bestehenden S-Bahnlinien 3 und 21 auf den Fernbahngleisen verkehren und zwischen Pinneberg, Tornesch und Elmshorn als Wechselstrom-S-Bahn verkehren. In Elmshorn werden die beiden Zugteile getrennt. Zwischen Elmshorn, Glückstadt und Itzehoe verkehrt ein Zugteil und zwischen Elmshorn, Wrist und Kellinghusen der zweite Zugteil.